Kosten einer Dienstleistungsstunde

Was sind haushaltsnahe Dienstleistungen wert und wie setzen sich die Kosten zusammen?

Für eine sozialversicherte Haushaltshilfe, Hilfe für Gartenarbeit oder Betreuungskraft für den Alltag müssen Sie mit Preisen ab 20 Euro pro Stunde plus Anfahrtspauschale rechnen.

Weil diese Tätigkeiten bisher selbst erledigt wurden, entsteht leicht der Eindruck, dass sie einfach zu bewältigen sind. Deshalb wird der Wert dieser Dienstleistungen häufig unterschätzt oder gar nicht gesehen.

Zusammensetzung der Kosten einer Dienstleistungsstunde

Die Kosten einer professionellen Dienstleistung, die von qualifizierten, vertrauenswürdigen und möglichst in existenzsichernden Beschäftigungsverhältnissen stehenden Fachkräften ausgeführt wird, setzen sich aus folgenden notwendigen Kosten zusammen:

Personalkosten:

  • Stundenlohn
  • Lohnnebenkosten
  • Kosten für Ausfall- und Urlaubszeiten

Gemeinkosten:

  • Verwaltung und Management
  • Betriebskosten
  • Steuern
  • Kosten für die Mitgliedschaft in einer Handwerkskammer oder in den Industrie- und Handelskammern

Unternehmensgewinn:
Damit ein Unternehmen wirtschaftlich rentabel arbeiten und sich nachhaltig entwickeln kann, ist eine Gewinnmarge in die Stundenpreise einzukalkulieren.

Mehrwertsteuer:
Unternehmen im Bereich haushaltsnaher Dienstleistungen müssen den vollen Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19 Prozent des Nettopreises abführen.

Eine Beispielrechnung:

Wie setzt sich eine Dienstleistungsstunde zusammen?
(gilt für Angestellte im Dienstleistungsunternehmen)

  • Stundenlohn der
    Mitarbeitenden9,00 €
  • Kosten für Urlaub
    und Krankheit1,50 €
  • Sozialabgaben3,15 €
  • Gemeinkosten3,50 €
  • Unternehmensgewinn1,50 €
  • Nettopreis18,65 €
  • zzgl. MwSt. (19%)3,54 €
  • Bruttopreis pro
    Arbeitsstunde22,19 €

Vorheriger Slide Nächster Slide