Auf Rechnung genutzte haushaltsnahe Dienstleistungen
Hierbei handelt es sich beispielsweise um Dienstleistungsunternehmen für die Haushaltsreinigung, Gartenarbeit oder Hausmeisterdienste. Hier können Sie auch solche Angaben ausweisen, die in den Mietnebenkosten separat aufgeführt sind. Ebenso wie Ausgaben für Pflege- und Betreuungstätigkeiten.
Von Ihren jährlichen Gesamtausgaben für haushaltsnahe Dienstleistungen können 20% steuerlich geltend gemacht werden, maximal aber 4.000 €.